Willkommen auf der HACCP-Internetseite für Gebäudereiniger

Berufliche Aus- und Weiterbildungsmodule zur Umsetzung der Europäischen Verordnung (EG) Nr. 825/2004

HACCP steht für ein Sicherheitskonzept, bei der Gefahrenanalyse und Risikobewertung sowie ein System aus Regelungs- und Lenkungspunkten für die Umsetzung der Lebensmittelhygienevorschriften genutzt werden. Das HACCP-Konzept wurde ursprünglich als ein prozessorientierter Sicherheitsstandard zur Verbesserung der Lebensmittelsicherheit eingeführt, wobei der Gesetzgeber von Verfahren auf der Grundlage der HACCP-Prinzipen spricht. Mit dem Inkrafttreten der Europäischen Verordnung (EG) Nr. 825/2004 im Jahre 2006 haben Lebensmittelunternehmer auf HACCP-Prinzipien beruhende Verfahren einzurichten, durchzuführen und aufrechtzuerhalten.

Die in der Lebensmittelindustrie tätigen großen Dienstleister arbeiten bereits mit Qualitätssicherungs- oder Hygiene-Management-Systemen. Kleine und mittlere Unternehmen haben jedoch zumeist nicht das entsprechend geschulte Personal. Kenntnisse in Hygiene, Qualitätssicherung und Verfahren auf der Grundlage der HACCP-Prinzipien müssen zumeist über Nachschulungen vermittelt werden, da die diese Themen in der Berufsausbildung von Gebäudereinigern, europaweit gesehen, nur am Rande vorkommen. Viele Auszubildende erhalten somit nicht die geforderten Kenntnisse um Reinigungsarbeiten in der Lebensmittelindustrie durchzuführen. Um diese Wissenslücke zu schließen, hat das Europäische Förderprogramm für Lebenslanges Lernen eine Reihen von Experten aus dem Reinigungs- und Ausbildungssektor beauftragt, entsprechend Aus- und Weiterbildungsmodule zur Umsetzung der Europäischen Verordnung (EG) Nr. 825/2004 zu entwickeln.

Dieses Wissens- und Innovationstransferprojekt nutzt E-Learning als pädagogisches Werkzeug. E-Learning ist Teil der e-Europa Initiative von 2000, deren Ziel die Schaffung einer dynamischen und Konkurrenz kräftigen Wissensgesellschaft ist. E-Learning hat sich bei Weiterbildungsmaßnahmen von Ausbildern und Bereichsleitern als sehr praktikabel erwiesen, kann aber auch direkt in den berufsbildenden Schulen eingesetzt werden. Sämtliche Informationen werden auf Deutsch, Niederländisch, Englisch, Rumänisch, Slowenisch und Tschechisch (siehe obere Navigationsleiste) präsentiert. Die Module helfen den Standard in Bezug auf die Dokumentation von Reinigungsprozessen zu verbessern und stärkt kleine und mittlere Unternehmen bei der Aquise von Kunden aus der Lebensmittelbranche.

Die Lernmodule sind für den Einsatz in Workshops, Seminaren und Berufsschulen konzipiert. Workshopteilnehmer können die Materialien an dieser Stelle im Selbststudium nacharbeiten und bereits gelerntes mit Hilfe der Übungen festigen. Die Lerneinheiten sind für das Selbststudium, Gruppenarbeiten und für die Erstellung von Präsentationen geeignet. Nach dem Studium der Module können die Teilnehmer eine Abschlussklausur ablegen. Viel Spaß beim Lernen!

Das Hygiene-for-cleaners Team

Sie sind Besucher Nr.: